Buchkategorie: Depressionen - Angehörige

… und wo bleibe ich?

Jeder vierte Bundesbürger durchleidet irgendwann in seinem Leben eine depressive Phase. Die Angehörigen empfinden dabei oft eine große Un- sicherheit im Umgang mit dem Erkrankten. Wie soll man sich verhalten? Wie lassen sich Fehler vermeiden? Wie kann man zur Genesung bei- tragen? Aber es geht auch um die eigene Situation: Kann ich vielleicht „angesteckt“ werden?… weiterlesen.

Depressionen

»Reiß Dich zusammen!« Dass dieser gut gemeinte Rat gar nichts bewirkt, wissen Angehörige von Depressionserkrankten nur zu gut. Er spiegelt vielmehr Resignation und die Hilflosigkeit des eigenen Verhaltens wider. Doch genau das ist das Problem: Angehörige sollen motivierend und aktivierend sein, Lebensfreude und Zuversicht ausstrahlen und das alles gegen die »düstere« Befindlichkeit des Partners oder… weiterlesen.

Scroll to Top