Autor:
Thich Nhat Hanh
Verlag:
Theseus; Auflage: 1 (März 2003)
Seiten:
288 Seiten
ISBN-13:
978-3896202017

Wie wirklich ist unsere Wirklichkeit? Wie entstehen unsere Gefühle und wie können wir sie beeinflussen? Können wir einen positiven Umgang mit negativen, hemmenden Gefühlen wie Wut oder Angst finden, der uns zu freien, mutigen Menschen werden lässt?
Antworten auf diese Fragen gibt Thich Nhat Hanh in seinem neuen, grundlegenden Buch zur buddhistischen Psychologie. Er zeigt, dass letzt- lich wir selbst unsere Wirklichkeit erschaffen. Im Allgemeinen verstehen wir uns aber nicht als Schöpfer unserer Lebenswirklichkeit. Wir glauben, die Konstrukte unseres Geistes bildeten tatsächlich eine objektive, un- abhängig von uns existierende Wirklichkeit, die wir dann für unser Glück oder Unglück verantwortlich machen. Wie wir aus dieser Donquichotterie aufwachen und erfahren können, dass wir unser Leben selbst in Händen halten, wie Heilung, Glück und Frei-sein von Angst möglich sind, be- schreibt Thich Nhat Hanh in diesem Buch. Mit Sicherheit gehört es zu seinen bedeutendsten Büchern und wird weit über buddhistische Kreise hinaus auf großes Interesse stoßen.