Drinks ohne Alkohol

Eine Pina Colada oder ein Tequila Sunrise lassen für viele die Erinnerung an den Karibikurlaub wieder erwachen. Mit einem gepflegten Manhattan oder einem gerührten Martini lässt sich ein gutes Gespräch gleich viel besser an.
Cocktails sind der Inbegriff für die stilvolle Einnahme von Alkohol. Die Kunst bei der Zubereitung eines wirklich guten Cocktails, so behaupten die Profibarmixer, besteht neben der exakten Mischung erlesener Zutaten insbesondere darin, dass sich der Alkohol in dem Getränk nicht in den Vordergrund drängt und nicht herausgeschmeckt wird.
Nimmt man diese Behauptung ernst, so ist das Buch ?Drinks ohne Alkohol? von Alessandra Redies eine logische Folge. Denn in den Drinks und Cocktails, die die Autorin in dem handlichen Buch vorstellt, befinden sich nur gute Zutaten und kein Alkohol.
Redies beschreibt in dem Buch nicht nur auf einfach nachvollziehbare Weise die Zubereitung ausgesprochen schmackhafter alkoholfreier Getränke, sondern garniert diese auch mit appetitanregenden Fotos und weiht den Unkundigen in die Techniken und Gerätschaften für die Bereitung von Cocktails ein.
Da mag sich mancher Liebhaber eines Schlummertrunks fragen, wer ein solches Buch braucht und für wen es nützlich ist. Für alle, die dem allgegenwärtigen Zwang zur Einnahme von Alkohol entkommen wollen, ist dieses Buch eine wahre Fundgrube.
Wer den Abend mit Freunden auf der Terrasse mit klarem Kopf und guten Gesprächen genießen möchte, dem zeigt das Buch, dass es jenseits der Apfelschorle aus dem Supermarkt auch ausgesprochen leckere Drinks ohne Alkohol gibt.
Das Buch ist damit ein hervorragender Ideenlieferant für Menschen, die Trinkgenuss ohne Alkohol suchen. Eher ungeeignet ist das Buch für alkoholkranke Menschen. Insbesondere erst seit Kurzem abstinent lebende Kranke, die in ihrer aktiven Zeit gerne eine ?Mischung? genommen haben, sollten um dieses Buch einen weiten Bogen machen.
Jede Suchberatung weist Alkoholkranke darauf hin, dass auch ein alkoholfreies Bier einen Rückfall bewirken kann, weil die Erinnerung an das alkoholische Getränk dadurch geweckt wird. Der Unterschied eines alkoholfreien Bieres zu einem alkoholfreien Cocktail ist marginal.
Daher ist dieses sehr gut gemeinte und sehr gut gemachte Buch für Alkoholkranke nur zu empfehlen, wenn sie seit Jahren ?trocken? sind und Cocktails nicht zu ihren bevorzugten Alkoholika gehörten.
Aber für alle gesunden Menschen, die auch einmal ohne Alkohol feiern oder genießen möchten, ist dieses Buch eine echte Schatzruhe, die gehoben werden will. Prost.

Seiten: Broschiert: 64 Seiten

ISBN: 978-3833803055

Autor: Alessandra Redies

Verlag: Gräfe & Unzer; Auflage: 1 (August 2006)

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

alko-hohl.de Logo Footer

© 2019 Alko-Hohl.de Alle Rechte vorbehalten.

Mit Benutzername und Passwort einloggen.

Passwort vergessen?